Dienstag, 20. August 2019

Dinsdag, twintig augustus 2019, de elfde dag op ameland

Pssssst!

Heute morgen hieß es mal wieder leise sein, da wie angekündigt die männlichen Betreuer ausschlafen konnten. Die Mädels sind mit den Teilnehmern nach einem sehr schweigsamen Frühstück nach Nes gelaufen. Dort angekommen wurde um Punkt 12:30 Uhr ein Flashmob veranstaltet. Alle anwesenden Kinder und Betreuerinnnen haben auf einer Kreuzung in Nes einen vorher einstudierten Tanz zu dem Lied "Cotton Eye Joe" vorgeführt. Die Passanten waren sichtlich überrascht und amüsiert- ein voller Erfolg!
Nachmittags wurde auf dem Gelände des Lagers das Chaosspiel mit sechs Kindermannschaften und einer Betreuermannschaft gespielt. Dabei mussten nummerierte Karten gefunden werden, und die Begriffe auf den Rückseiten der Karten genannt werden. Nach jeder Runde mussten kleine Aufgaben erledigt werden, wie zum Beispiel eine Postkarte an Thomas' Oma schreiben oder die Namen aller Betreuer nennen. Gewonnen hat die Gruppe 2, ganz dicht gefolgt von der Betreuermannschaft!
Abends standen wieder AGs auf dem Programm. Als kleine Besonderheit haben wird uns für heute "Bubble-Football"-Bälle ausgeliehen. Bei Bubble-Football spielt man normalen Fußball, allerdings stecken die Spieler in riesigen Gummiblasen, in denen sie sich gegenseitig umschupsen können - ein riesen Spaß! Eine AG hat den Sonnenuntergang am Leuchtturm beobachtet und eine ist mit den Fährrädern zum Strand gefahren. Auch Batiken wurde wieder angeboten.














Montag, 19. August 2019

Maandag, negentiende augustus 2019, de tiende dag op Ameland

Hallo zusammen!

Heute morgen durften die Betreuerinnen sich mal richtig ausschlafen. Die Betreuer haben bis zum Mittag dafür gesorgt, dass Ruhe im Haus herrschte. Dafür ging es nach einem leisen Frühstück raus auf die Wiese für Fußball, Volleyball und Tanzen, oder mit den Fahrrädern runter vom Hof, damit die Mädels nicht gestört wurden. Als diese zum Mittagsprogramm dann wieder dazukamen, sind alle in den Wald gelaufen, wo in drei großen Gruppen "Capture the Flag" gespielt wurde. Bei diesem Spiel mussten die Kinder versuchen, die Flagge der anderen Teams zu erobern, in dem sie gegeneinander eine Art Schick-Schnack-Schnuk mit Karten spielten. Wenn das Spiel gewonnen wurde, durfte man die Karte des Gegners behalten. Am Ende des Spiels wurden dann die gegnerischen Karten gezählt. Wurde zudem eine Flagge erobert, gab es einen Punktebonus. Jan hat die Betreuer bei der Durchführung des Spiels super unterstützt! Abends stand dann der Casino-Abend auf dem Programm. In Paaren oder Dreier-Gruppen konnten die Kinder an insgesamt zwölf Spieltischen gegen die Betreuer in Mini-Spielen, wie Uno, Tic-Tac-Toe, oder 4-gewinnt, antreten. Die erspielten Punkte konnten gesammelt werden,oder für alkoholfreie Cocktails ausgegeben werden. Die Gewinner werden morgen gekürt! Dann dürfen übrigens auch mal die männlichen Betreuer ausschlafen ;-) Hoffentlich sind die Kids dann genauso leise, wie heute morgen!








                                      







Sonntag, 18. August 2019

Zondag, achttiende augustus 2019, de negende dag op Ameland


Nach der anstrengenden und langen Party gestern Abend, durften heute alle 1 Stunde länger Schlafen.
Im Anschluss an das Frühstück fand ein kleiner Wortgottesdienst statt. 



Nach dem Mittagessen ging es nach Nes zum Betreuersuchspiel. Dabei laufen die Betreuer verschiedenster Lager verkleidet durch Nes und müssen von den jeweiligen Ferienlager Teilnehmern gefunden werden. Selbst durch einen kleinen Schauer ließ sich keiner die Laune vermiesen. 













Nach dem Abendessen wurden Sarah & Miriam für Ihr 5. Betreuerjahr getauft.
Dem Motto entsprechend, reisten Sie über Frühling(Eier) , Sommer(Wasserbomben), Herbst(Schlamm) & Winter(Mehl).










Am Abend stand ein Spiel der Teilnehmer. Eine Gruppe von 8 älteren Teilnehmerrinnen hat sich im Vorfeld und hier auf der Insel Gedanken gemacht und ein wirklich schönes und interessantes Spiel auf die Beine gestellt. Die restlichen Teilnehmer wurden in 5 Gruppen aufgeteilt. Bei dem Spiel ging es um das erraten von Liedern. Es gab verschiedene Kategorien und verschiedene Schwierigkeiten. Alles in allem war es ein, für uns Betreuer, entspannter Abend, da wir das Spiel nicht vorbereiten und nicht durchführen mussten. Wir konnten uns auch einmal entspannt zurücklehnen und das Spiel genießen. 










Als Dankeschön durften die durchführende Gruppe das Lied "Ab in die Betten" anstimmen. Nun liegen alle Kinder in den Betten und wir bereiten den morgigen Tag vor.