Samstag, 26. August 2017

Ankunft

So, alle Räder rollen wieder. Nach einer Rast bei Apeldoorn geht es jetzt auf Voerde zu, wo wir gegen 17 Uhr (eher etwas später) eintrudeln.

Freitag, 25. August 2017

Tag 14: Freitag, 25.08.17

Der letzte volle Tag auf Ameland begann mit den "Hunger Games". Keine Sorge, liebe Eltern, wir haben Ihre Kinder nicht hungern lassen. Das Spiel war lediglich so betitelt, war aber eigentlich eine Abwandlung von "Capture the Flag". Trotz vorherigem Unwillen rannten die Kids wild durch den Wald und "kämpften" fleißig gegeneinander.
Nachdem sich mittags Alle mit Spaghetti Carbonara vollgestopft haben, ging es ans Kofferpacken. Sodass wir morgen nicht mehr zu viel Zeit damit verbringen müssen. Wer fertig gepackt hat, durfte zum "Lagertoben". Auf der Wiese waren Hüpfburgen und eine Wasserrutsche aufgebaut, es gab Popcorn und die Sonne zeigte sich mal wieder in ihrer vollen Pracht.
Das Abendessen zog sich ein bisschen in die Länge, da u.a. herrenlose Handtücher und Klamotten ihre Besitzer suchten. Im Anschluss daran gab es eine kurze Fotoshow zu sehen und ein paar nette Worte an die Teammitglieder gerichtet. Das krönende Ende des Abends bildete eine letzte Disco. So konnte man sich bei lauter Musik und guter Stimmung schon mal von Allen verabschieden. Die ein oder andere Träne wurde ebenfalls verdrückt, da manche Kinder im nächsten Jahr zu alt sein werden, um nochmal als Teilnehmer mitzufahren. Nichts desto Trotz war es ein gelungener Abschluss zweier wunderbarer Wochen.
Unfassbar wie schnell die Zeit vergangen ist!




































Donnerstag, 24. August 2017

Tag 13: Donnerstag, 24.08.17

Heute befanden wir uns im tiefsten Dschungel.
Morgens verwandelten sich alle Kinder und Betreuer in Urwaldtiere. Affen, Zebras, Elefanten und Co. verwüsteten den Aufenthaltsraum.
Am Nachmittag kamen die gebastelten Masken und Schwänze dann zum Einsatz. Beim Kokosnusssuchspiel wurden die Kids quer durch Buren geschickt und das mit Verkleidung. Das fanden natürlich nicht Alle so berauschend, aber die Meisten haben ihre Masken dennoch auf gelassen. An sechs Stationen galt es kleinere Aufgaben zu erfüllen, um der Affenbande ihre geklaute Kokosnuss wieder zu bringen. Alle Gruppen waren erfolgreich bei dieser Mission.
Nach dem Abendessen -dieses Mal sogar mit Bratkartoffeln- traten die Jungs gegen die Mädchen an. Ungerecht? Ganz und gar nicht! Die drei Gruppen waren gleich groß und die Jungen überaus siegessicher. Aber zu Unrecht! Denn die Mädchen haben alle vier Spiele der Olympiade gewonnen. Direkt im Anschluss saßen wir nett beim Lagerfeuer zusammen, aßen Popcorn und Zuckerwatte.
Doch anstatt zur gewohnten Zeit ins Bett zu gehen, führten wir Ihre Kinder in einen Wald - Nachtwanderung! Aufgeteilt in Groß und Klein, bewiesen die Kids ihren Mut.
Hoffentlich ohne Alpträume ging es daraufhin ins Bett, um für den letzten vollen Tag auf unserer einsamen Insel fit zu sein.